... da fehlt etwas
... da fehlt etwas
Sven von Loga
Sven von Loga 

Geocaching und Naturschutz

Über Geocaching und Naturschutz wird des Öfteren in der Öffentlichkeit diskutiert. Es gibt unter den Geocachern schwarze Schafe, die ohne Rücksicht auf natur und Ökologie vorgehen - wie in anderen Gruppen ebenso, bspw. bei Mountainbikern, Crossjoggern, etc.

Das kommt für uns nicht in Frage, wir halten uns beim Geocaching an die Vorgaben des Naturschutzes. Bei der Geocachesuche in Naturschutzgebieten verlassen wir die ausgewiesenen Wege nicht. Auf Pflanzen nehmen wir Rücksicht und zertrampeln sie nicht. In Baumhöhlen verstecken wir keine Geocaches und Höhlen und Bunker, in denen Fledermäuse überwintern können, sind sowieso tabu.

 

Das Positionspapier des Deutschen Wanderverbandes und der Fa.Garmin betrachten wir als für uns verbindlich, ebenso die Regeln des BUND für naturverträgliches Geocaching

 

Fledermausschutzzeit bis 31.März

Hier klicken

Geocaching und Fledermaus-Schutz

Informationen auf der Website des NABU

Positionspapier naturverträgliches Geocaching
Regeln zum Geocaching, aufgestellt vom Deutschen Wanderverband und der Fa.Garmin
Positionspapier Geocaching.pdf
PDF-Dokument [55.6 KB]
LANUV - Landesamt für Umwelt, Natur und Verbraucherschutz NRW
Hinweise zum naturverträglichen Geocaching aus dem Landesamt für Natur, Umwelt und Verbraucherschutz Nordrhein-Westfalen
nua 46-2012.pdf
PDF-Dokument [531.7 KB]
Feuersalamander

Aktuelles

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

mehr dazu

Grenzgang-GeoExkursionen

in die Eifel, ins Siebengebirge, an die Ahr und zu den Rheinkieseln in Köln, Bonn und in Düsseldorf

HIER

www.geheimnisse-der-heimat.de

Als der Rhein noch konnte, wie er wollte … in der Urdenbacher Kämpe
Das waren noch Zeiten für den Rhein, als er noch nicht eingedeicht war, noch nicht begradigt und ausgebaggert, damit große Frachtschiffe auf ihm fahren können. Einst floss der Rhein, wie er wollte, er verbog sich, mäandrierte. Gelegentlich änderte er sein Bett. Während in den Eiszeiten sein Bett noch von breiten Kiesbänken geprägt war, bestimmten in […]
>> Mehr lesen

Frühmorgens auf dem Rolandsbogen bei Bonn
Morgenstund hat Gold im Mund …aber manchmal ist sie doch recht frisch, die Morgenstunde. So war ich gerade auf dem Rolandsbogen bei Bonn-Mehlen, einer basaltischen Vulkankuppe, die gleichzeitig mit den Vulkankuppen des Siebengebirges entstanden ist … vor etwa 25 Millionen Jahren. Bekannt ist die Kuppe heute durch den letzten Rest einer mittelalterlichen Burganlage. Heute findet […]
>> Mehr lesen

Mein neuer

Geo Exkursions-führer

durch die Rheinlande

 

mehr Informationen 

HIER

Das ist interessant ... ein vulkano-logischer Exkursions-führer durch die Westeifel.

 

mehr Informationen

Der Reiseführer auf die Hallig Hooge im nordfriesischen Wattenmeer

mehr Informationen

Der Wanderführer zu den Vulkanen des Siebengebirges

mehr Informationen

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Natürlich gibt es Geschenkgutscheine

Newsletter

Möchten Sie gelegentlich Informationen über kommende Seminare und Exkursionen ?

Einfach den Newsletter bestellen

Das Buch zu den Rheinkiesel-Exkursionen

mehr Informationen

 

Der vulkanologische Wanderführer zu den Vulkanen der Osteifel

Mehr Informationen

INDIVIDUELL

Ihre für Sie ganz individuell geplante  Exkursion : nur für Sie und Ihre Gruppe.

HIER

Alle Seminare und Exkursionen finden Sie im Terminkalender

 

 

 

 

 

 

 

Hier geht es zum Terminkalender

Profile for Uncites