... da fehlt etwas
... da fehlt etwas
Sven von Loga
Sven von Loga 

Was ist ein Uncites ?

Uncites gryphus

Uncites gryphus (SCHLOTHEIM)

 

Ein riffbewohnender Brachiopode aus den mitteldevonischen Stromatoporenriffen der Schlade in Romaney bei Bergisch Gladbach.

 

Vor etwa 360 Millionen Jahren, im Erdzeitalter Mitteldevon, war die Region des heutigen Köln und Bergisch Gladbach von einem tropischen Meer bedeckt, in dem riesige Stromatoporen- und Korallenriffe wuchsen. In diesen Riffen lebte auch der skurile Brachiopode Uncites gryphus.

 

Lesen Sie hier einen Bericht über diese Riffe

 

Fossilien aus den Riffen von Bergisch Gladbach

 

Artikel auf steinkern.de :

Die Mitteldevonischen Massenkalke im Rheinischen Schiefergebirge



Warum muß eine Webiste nach diesem Fossil benannt werden ?

 

Anders herum gefragt : warum nicht ?

Kaum jemand kann den Namen aussprechen, aber allle können diesen merkwürdigen Namen wiedererkennen. Ein hoher Wiedererkennungswert.

 

Das oben abgebildte Exemplar ist eines der schönsten, die je gefunden wurden, ich habe es 1980 in den fossilien Stromatoporenriffen der "Schlade" in Bergisch Gladbach gefunden.

Es ist ein Zeichen für die Begeisterung am Fossiliensammeln, für die Liebe zur Geologie und natürlich ein Synonym für GeoExkursionen.

 

Zur Fundstelle dieses Brachiopoden führt meine Exkursion "Als in Bergisch Gladbach noch Korallenriffe wuchsen ...."

Aktuelles

Grenzgang-GeoExkursionen

in die Eifel, ins Siebengebirge, an die Ahr und zu den Rheinkieseln in Köln, Bonn und in Düsseldorf

HIER

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

mehr dazu

Geheimnisse der Heimat

Die Auenlandschaft der Sieg
Die einzigartige Auenlandschaft der Sieg beherbergt viele seltene und bedrohte Tier- und Pflanzenarten und ist seit 1986 ein 450 ha großes Naturschutzgebiet. 240 Vogelarten wurden gezählt. Die Sieg zählt mit über 40 Fischarten zu den fischreichsten Flüssen Deutschlands. Weiterlesen
>> Mehr lesen

Als der Rhein noch konnte, wie er wollte … in der Urdenbacher Kämpe
Das waren noch Zeiten für den Rhein, als er noch nicht eingedeicht war, noch nicht begradigt und ausgebaggert, damit große Frachtschiffe auf ihm fahren können. Einst floss der Rhein, wie er wollte, er verbog sich, mäandrierte. Gelegentlich änderte er sein Bett. Während in den Eiszeiten sein Bett noch von breiten Kiesbänken geprägt war, bestimmten in … "Als der Rhein noch konnte, wie er wollte … in der Urdenbacher Kämpe" weiterlesen
>> Mehr lesen

Mein

Geo Exkursions-führer

durch die Rheinlande

 

mehr Informationen 

HIER

Das ist interessant ... ein vulkano-logischer Exkursions-führer durch die Westeifel.

 

mehr Informationen

Der Reiseführer auf die Hallig Hooge im nordfriesischen Wattenmeer

mehr Informationen

Der Wanderführer zu den Vulkanen des Siebengebirges

mehr Informationen

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Natürlich gibt es Geschenkgutscheine

Newsletter

Möchten Sie gelegentlich Informationen über kommende Seminare und Exkursionen ?

Einfach den Newsletter bestellen

Das Buch zu den Rheinkiesel-Exkursionen

mehr Informationen

 

Der Wanderführer zu den Vulkanen der Osteifel

Mehr Informationen

INDIVIDUELL

Ihre für Sie ganz individuell geplante  Exkursion : nur für Sie und Ihre Gruppe.

HIER

Profile for Uncites